Vorbote der Zeckensaison?

Beim morgigen Spaziergang sind wir einem Hund begegnet und ich dachte, ich erlebe ein Déjà-vu. Genau vor einem Jahr haben wir uns an der gleichen Stelle getroffen und seitdem nie wieder gesehen. Damals habe ich mich mit der Besitzerin über Zecken unterhalten und sie hatte bei ihrem Hund schon etliche ausgelesen. Stella hatte noch keine, aber paar Tage später war sie von den gemeinen Viehern ebenso geplagt. Ist das nun ein Zeichen, dass die Zeckensaison langsam losgeht? Bin schon gespannt, ob sich auch diesmal die Geschichte wiederholt.

Werde vorsorglich gleich eine Packung FRONTLINE bestellen und drauf machen, bevor es zu spät ist. Nach der Anwendung darf die Stella zwei Tage nicht baden und es wird bei dem schönen Wetter eher schwierig sein, sie vom kleinen Bach auf der Wildwiese fernzuhalten.

5 Gedanken zu „Vorbote der Zeckensaison?

  1. Sophia

    Ella hatte letzte Woche auch eine Zecke, die nicht rauszubekommen war. Zwei weitere habe ich vor dem Festbeißen abgesammelt. Wir haben uns jetzt auch mit Frontline versorgt, vielleicht hilft das auch gegen den einen oder anderen Floh 🙂

  2. Marta

    Wie befürchtet, haben wir nach dem heutigen Spaziergang auf der Wiese bei Stella eine krabbelnde Zecke gefangen. Das Gras wächst beim warmen Wetter besonders schnell und ist ein Paradies für die Zecken. Zum Glück ist Frontline schon angekommen, werde es nach unserem morgigen Hundetreffen gleich anwenden.

  3. Matthias

    Ja, die Zecken sind echt schon sehr aktiv. Soviel ich weiß werden die ab 10 Grad Plus Lufttemperatur aktiv. Ich habe meinen Hund auch schon mit Frontline bearbeitet. Das hat bis jetzt immer gut geholfen.

  4. Detlef

    Zecken sind erstaunlicherweise schon immer sehr früh im Jahr aktiv. Die ersten Zecken können durchaus schon im Februar auftreten. Sobald die Tagestemperaturen deutliche Plusgrade erreichen erwachen die nervigen Spinnentiere aus ihrem Winterschlaf. Der letzte doch recht harte Winter hat der Population der Zecken nicht sonderlich geschadet, sie sind in ausreichender Menge vorhanden. Ein abwechslungsreicher Winter mit waremen Perioden und anschließenden starken Frösten hätte an der Population mehr bewirkt. Eine entsprechende Zeckenprophylachse halte ich für absolut angebracht, übertragen die Biester doch eine Menge an Krankheiten. Auf meiner Homepage habe ich beschrieben, wie ich sie bei Befall entferne. Meiner Meinung nach die beste Methode.

  5. Florian

    Als ich vor 2 Wochen nach einem Spaziergang aus dem Auto gestiegen bin, bemerkte ich sogar eine Zecke am Hosenbein!

    Hier im Harz ist es recht schlimm mit Zecken dieses Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.