Leinenpflicht in öffentlichen Parks?

Im Landeshundegesetz ist festgelegt, dass Hunde in öffentlichen Parks angeleint sein müssen. Hundebesitzer weigern sich aber immer öfter, diese Vorschrift zu befolgen und Bußgeld dafür zu zahlen. Hundehalter die gegen einen Bußgeldbescheid Einspruch einlegen, haben gute Chancen diesen für sich zu entscheiden, wenn der Park nicht „umfriedet“ ist. Was als „Umfriedung“, wie es im Gesetz steht gilt, ist oft Auslegungssache. Einige Richte akzeptieren eine einfache Hecke nicht als Abgrenzung und sehen somit auch keinen Verstoß seitens der Hundehalter, wenn sie ihren Hund frei laufen lassen. Rechtlich sicher gilt jede Grünanlage als Park, wenn sie komplett von einem Zaun begrenzt wird. Viele Städte und Gemeinden können sich das jedoch nicht leisten. Wer also aus Mangel an angebotenen Alternativen seinen Hund auf nicht eingezäunten Grünanlagen laufen lässt, muss sich nicht zwingend mit einem Bußgeld abfinden. Die Chancen stehen gut, dass ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid erfolgreich ist.

6 Gedanken zu „Leinenpflicht in öffentlichen Parks?

  1. Vero

    Hallo,
    ich finde das auch gut so, denn ich mag keine Hunde, die völlig frei herumstürmen können (ich habe selbst einen). Schleppleine ist doch auch eine Lösung.

  2. Mia

    Wo gilt denn das? Hier in München sind die Parkteile, die Hunde nicht betreten dürfen mit grünen Stempen markiert, ansonsten dürfen Hunde unangeleint bleiben. Das finde ich eigentlich ne sehr schöne Lösung.

  3. Tom Silver

    Sehr wissenswerter Beitrag Alex,

    ich finde die Maßnahme den Hund an der Leiner zu halten, selber nicht als Problem. Ich bin selber Hundehalter aber finde die Rücksichtnahme auf andere Passanten auch sehr wichtig. Mein Hund tut keiner Fliege was zur Leide, aber es gibt trotzdem genug Menschen die Angst vor Hunden haben und dies sollte respektiert werden. Wer ohne Leine gehen möchte, der kann auch in den Wald gehen oder irgendwohin wo weniger los ist. Wenn es verboten ist, finde ich auch ein Bußgeld angebracht.

    Viele Grüße

  4. Bettina

    Ich bin der Meinung, dass ein Hund nicht ständig und überall frei laufen muss. Ich führe meine Hündin an der Leine, und wenn ich sie laufen lassen will, fahre ich in einen Hundewald oder zu einer Wiese. Was mich ärgert, sind die Hundehalter, die ihren freilaufenden Hund ohne Rücksicht auf Verluste auf meine angeleinte Hündin „drauflassen“. Diesen Leuten gegenüber werde ich auch immer sehr böse.
    LG Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.