Sonnencreme für Hunde?

Auch Hunde benötigen im Sommer einen Sonnenschutz. Gerade Hellhäutige Tier, mit rosa Ohren und Nase, können bei starker Sonneneinstrahlung schnell einen Sonnenbrand bekommen. Deshalb empfiehlt es sich auch Hunde mit Sonnencreme einzureiben, bevor es ins Freie geht. Als Schutz reicht schon die herkömmliche Sonnencreme für Menschen, die es in jeder Apotheke oder Drogerie zu kaufen gibt. Hunde die im Sommer kurz geschoren werden, brauchen diesen Lichtschutz am ganzen Körper. Deshalb ist es sinnvoll langhaarige Hunde im Sommer nicht zu scheren, sondern das Fell nur zu kürzen. Da Hunde viel im Freien sind, wird eine Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 empfohlen. Außerdem sollte sie möglichst parfümfrei sein, da Hunde sehr empfindlich auf starke Gerüche reagieren und es wäre kontraproduktiv, wenn der genervte Vierbeiner gleich die erste Schlammpfütze nutzt, um den für ihn unangenehmen Geruch wieder los zu werden.

Ein Gedanke zu „Sonnencreme für Hunde?

  1. Pingback: Blogs aus Sachsen bei ebuzzing.de – Ranking für August 2012 | world wide Brandenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.