Ferienzeit = Hochsaison für Tierheime

Kaum beginnen in Deutschland die großen Ferien, haben die Ordnungsämter und Tierheime alle Hände voll zu tun. Zu keiner anderen Zeit werden so viele herrenlose Hunde und Katzen aufgegriffen, wie zum Beginn des Sommers. Trotz regelmäßiger Ermahnungen, sich nur ein so pflegeaufwändiges Tier anzuschaffen, wenn man sich auch über die Unterbringung bei vorübergehender Abwesenheit klar geworden ist, kaufen sich immer wieder Leute kleine Welpen, mit denen sie, sobald diese ausgewachsen sind, nichts mehr anfangen können oder wollen. Kommt dann der ersehnte Urlaub, wird der ehemalige Familienliebling als Klotz am Bein empfunden. Schlimm genug, wenn man sich im Voraus keine Gedanken darüber macht und die Tiere dann im Tierheim abgibt.

Unmenschlich und herzlos jedoch ist es, den Hund einfach irgendwo auszusetzen. Oftmals verursachen die verwirrten und verzweifelten Tiere Autounfälle, werden verletzt oder müssen hungern, bis sie vielleicht das vorübergehende Glück haben, von einem anständigen Mitmenschen ins Tierheim gebracht zu werden. Betroffen sind davon auch andere Haustiere, wie Katzen, Kleinnager, oder Schildkröten. Wer sich ernsthaft mit dem Gedanken an ein Haustier trägt und auch für Urlaub und Krankheit Alternativbetreuung aufweisen kann, findet in deutschen Tierheimen um diese Jahreszeit Tiere aller Art und jeden Alters, die auf eine neue und bessere Pflegefamilie hoffen.

3 Gedanken zu „Ferienzeit = Hochsaison für Tierheime

  1. Urlaub mit Hund

    Wieso kann man den eigenen Hund nicht mit in den Urlaub nehmen? Verstehe es nicht. Es gibt doch so viele Alternativen: Ferienhäuser, wo auch Hunde erlaubt bzw. erwünscht sind. Hotels gibt es auch, wo Hunde rein können, also wo ist das Problem? Wenn Sie klein sind, dann werden Sie überall mitgenommen, aber sobald sie groß sind nicht mehr.

  2. Hundefreund

    Es ist immer wieder unbegreiflich für mich, wie leichtfertig Menschen sich aus einer Laune heraus einen Welpen anschaffen, und dann derart in der Lage sind, solche unmenschlichen Untaten im Geiste zu verdrängen. Leider ist „Geiz ist geil“ zunehmend auch in den Köpfen vieler „Tierfreunde“ zunehmend ein Trend! Geiz an Hirn und Mitgefühl! ***grübl & heul***

  3. MayaBrecht

    Wie oft soll man den Menschen noch sagen, dass sie sich vor einem Kauf informieren sollen. Eigentlich muss man ihnen sowas nicht sagen, da sie erwachsene Menschen sind und von selbst auf die Idee kommen sollten. Wenn ich sowas lese, werde ich wütend und traurig. Viele Tierheime sind leider überfüllt. Hier nochmal eine Liste von Tierheimen http://www.fressnapf.de/community/tierheime Vielleicht wird die Liste diesmal dazu benutzt um Tiere zu adoptieren. Ich wünsche den Tieren viek Kraft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.