Hundewanderung am 08. Mai 2010

Am 8. Mai war es endlich soweit – nach ständigem hin und her wegen des (blöden) Wetters fand unsere ewig geplante Wanderung in Dresden Altfranken / Wurgwitz endlich statt! Mit an Board waren: die beiden Schwester Ella & Stella, begleitet von ihren Zweibeinern. Mit einer kleinen Verspätung trafen wir uns alle am vereinbarten Ausgangspunkt.

Die von Sophia ausgesuchte Strecke (siehe Routenkarte bei der Bildergalerie und die Routenbeschreibung im Forum) war einfach ein Wandertraum – zuerst gingen wir ein kurzes Stück an der Autobahn entlang, weiter zogen wir durch weite Felder und Wiesen, um zum Schluß durch die wunderschöne Wohngegend von Freital zu flanieren. Blühende Obstbäume, mit Löwenzahn bedeckte Wiesen, das Summen von Bienen – diese Wanderkulisse begleitete uns ununterbrochen fast drei Stunden lang. Sogar die werte Sonne beehrte uns an diesem Tag mit ihrer Anwesenheit 🙂

Ella & Stella entpuppten sich als richtige Seelenschwester – sie wiechen keinen Schritt voneinander ab und machten zusammen viel Blödsinn. Hat sich im Gras etwas bewegt, setzte bei ihnen sofort der Jagdinstinkt ein – Lauschen, Buddeln, Jagen – das war ihre Welt. Durch das ständige Rennen wurde den beiden ziemlich schnell warm – durstig schleckerten sie das Wasser aus einem Folienbeutel, welcher uns als Napf diente. Zusätzlich suchte Stella ihre Abkühlung in dreckigen Pfützen – beihnahe hätten wir die beiden nicht mehr auseinander halten können 😉 Nach kurzer Atempause waren sie wieder am Toben – ein Wirbel aus zwei zusammengerollten Hunden wäre beihnahe auf unserer Picknickdecke gelandet. Rechtzeitig konnten wir unsere Leckereinen vorm Plattwalzen retten. Aber was soll´s – die beiden sehen sich so selten, da dürfen sie ja ab und zu mal ihren Gefühlen freien Lauf lassen 🙂

Stella und uns natürlich auch hat die Wanderung sehr gefallen – unser Vorschlag lautet daher: UNBEDINGT WIEDERHOLEN. Vielleicht kommen nächstes Mal mehrere Hunde mit? Ihr seid dazu herzlich eingeladen – der Termin wird wie gewohnt im Forum vereinbart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.