Böse Stella zerstört das junge Glück der Maulwürfe

Unser böser Wolf.Sowas hätten wir von Stella wirklich nicht erwartet. Auch wenn es mir bewusst ist, dass sie ein Jagdhund ist, fällt es mir nun schwer, ihr diese schlimme Tat zu vergeben. Bisher habe ich ihre Buddelspielchen als harmlos angesehen, Löcher buddeln macht eben vielen Hunden Spaß… Bis sie an jenem Ostersonntag ein richtig tiefes Loch samt vier kleinen, neugeborenen Maulwürfen ausgebuddelt hatte. Ahnungslos lagen wir auf der Decke und genossen die Ostersonne, während unser Verbrecher-Hund das junge Familienglück der Maulwürfe zerstörte.

Da mich die Hartnäckigkeit, mit der sich die Stella ihrer Aufgabe hingab, mit der Zeit doch ein bisschen überraschte, bin ich nach paar Minuten hin und entdeckte das Übel. Die Maulwürfe mussten frisch geschlüpft sein, sie waren ca. 7 cm groß. Drei von denen haben sich noch bewegt. Vorsichtig tat ich die rosa gefärbten Maulwurf-Babys wieder in das Loch rein und versuchte die Nestkammer aufzubauen. Trotz meiner Rettungsaktion befürchte ich, dass sie es nicht überlebt hatten, da die Maulwurf-Mutti wegen der Hunde- und Menschengerüche sicherlich Angst hatte, in ihr Nest wieder zu kehren. An dem Abend war ich dann sehr traurig, die unschuldigen Tiere taten mir sehr leid. Besonders als ich dann noch gelesen habe, dass die Maulwürfe nach der Bundesartenschutzverordnung „besonders geschützt“ sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.