Das erste Baden

Stella beim badenObwohl wir gelesen haben, dass man die Welpen am besten gar nicht baden darf, waren wir dazu gezwungen. Wie geschrieben, haben wir vom Hundebesitzer eine kleine Kuscheldecke bekommen, die nach Mutti, Geschwistern und Zuhause riecht. Wir haben diese gleich nach der Ankunft zu Hause auf der Matratze ausgebreitet, damit unser Welpe sein Revier besser identifizieren kann und sich nicht so alleine fühlt. Schon als wir die Tüte mit der Decke aufmachten, kam uns ein kaum erträglicher Geruch entgegen – wahrscheinlich wurde sie von allen 7 Zwergen gleichzeitig besudelt markiert 😉

Ich will hier raus^^Der Geruch verbreitete sich schnell im ganzen Flur und wurde mit der Zeit einfach unerträglich. Mit großem Bemühen und viel Überwindung haben wir diesen Gestank ertragen, unserem Hunde zuliebe. Aber nach 2 Tagen war einfach Schluss. Da inzwischen nicht nur die Decke, aber auch die ganze Matratze und schließlich auch der Hund selbst eine unausstehliche Marke ausstrahlten, haben wir schnell ein Welpenshampoo geholt. Sehr langsam machten wir unseren Welpen mit dem Wasser vertraut, bis er sich schließlich ohne Widerstand in die Wanne traute.

Nach dem Baden haben wir unseren kleinen Wurm mit einer dicken und warmen Decke umgewickelt und ließen sich von den Abenteuern des Tages erholen. Das erste laute Schnarchen musste natürlich gleich aufgenommen werden:

Ein Gedanke zu „Das erste Baden

  1. Pingback: Die letzten beide Tage | Aus dem Leben eines Online-Menschen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.