Angst vor den Silvesterknallern

Für Haustiere wie Katzen und Hunde ist das Silvestergeknalle wegen dem empfindlichen Gehör ein echter Horror. Sobald draußen laute Knaller gezündet werden, bekommen viele Tiere Angst- und Panikattacken. Im Gegensatz zu den Menschen, wissen die Tiere nicht, was dieser Lärm bedeutet.

Zum Schutz der Tiere entschloss sich die Turiner Stadtverwaltung (Italien) dazu, die Feuerwerkskörper an Silvester zu verbieten und droht beim Zuwiderhandeln mit Geldbußen und Strafanzeigen. Auf diese Art und Weise soll mehr Rücksicht auf die tierischen Stadtbewohner genommen werden. Auch das übliche städtische Feuerwerk wurde aus dem Programm gestrichen.

Gleichzeitig wurden für den 31. Dez. strenge Kontrollen angesagt.

Nun bleibt es spannend, ob die Stadtbewohner von der Verordnung zum Schutz der Tiere überhaupt Bescheid wissen und wenn ja, wie weit sie bereit sind, sich an diese zu halten. Werden die Turiner Katzen und Hunde tatsächlich ein leises Silvester feiern können? Mal schauen…

Für alle deutschen Hunde und Katzen, die in den Genuss des leisen Silvesters leider nicht kommen werden, wünschen wir trotzdem einen entspannten Rutsch in das Neue Jahr. Bleibt locker! (auch, wenn es leichter gesagt als getan ist).

Ein Gedanke zu „Angst vor den Silvesterknallern

  1. Sam

    Angst vor Böllern kann man in jungen Jahren gut wegtrainieren…. CDs mit Geräuschen zuhause laufen lassen, täglich immer ein wenig lauter….
    Dann klappts von alleine…
    Besucht doch mal mein Blog.
    lg Sam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.