Erste Begegnung mit dem Schneemann

Letztes Wochenende erlebte unsere Stella auf ihrer Lieblingswiese eine böse Überraschung. Frisch gefallener Schnee animierte zum Toben, da musste alles gründlich beschnüffelt und untersucht werden. Die Hundefreude war richtig groß. Plötzlich tauchte in der Mitte eine weiße Gestalt aus Schnee auf, geschmückt mit einer Möhre als Nase und einem Topf als Kopfbedeckung.  Die Kohleaugen starrten unsere Hündin an. Der Unbekannte gefiel ihr zuerst überhaupt nicht – sie musste ihn erst mal ordentlich anbellen, damit ihm die Rangordnung auf die Wiese klar wird. Erst nachdem wir uns dem Schneemann näherten und ihn selber anfassten, ließ sich die Stella langsam überreden, in seine Nähe zu kommen. Wahrscheinlich wären sie gute Kumpels geworden, aber leider musste sich der arme Schneemann wegen Tauwetter schneller als gedacht verabschieden…

2 Gedanken zu „Erste Begegnung mit dem Schneemann

  1. chienloup

    hehe, ja so sind se, grade wenn der erste Winter im Leben eines Hundes vor der Tür ist, gibts soviel neues und tolles 😉

    LG chien

  2. Chris

    Unser Rocky war auch sehr erstaunt als er den ersten Schnee bei uns vor der Haustüre gesehen hat. Zu Beginn wollte er garnicht raus, als er dann vor der Tür war ist er schnell wieder rein gerannt. Bis Heute mag er den Schnee nicht so wirklich, aber zum Glück kann ich ihn da berügen. Denn mit jedem Jahr das vergeht gibt es bei uns weniger Schnee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.