Hundehalter leben gesünder

Haustiere haben einen unbestreitbar positiven Einfluss auf die Gesundheit ihrer Besitzer. Dabei gilt, je größer das Tier, umso größer auch der gesundheitliche Nutzen. Besonders hoch ist dieser bei Hunden, die mehrmals täglich ausgeführt werden müssen. Alle in der Vergangenheit durchgeführten Untersuchungen belegen den hohen positiven gesundheitlichen Effekt der Hundehaltung. Sie fördern soziale Kontakte, lindern Stress, senken die Schmerzempfindlichkeit, sorgen für Bewegung ihrer Besitzer und beeinflussen somit nachhaltig die Gesundheit des Herzens und eine Stärkung des Immunsystems. Eine aktuelle Studie von Wissenschaftlern der Michigan State Universität, die zum Freizeitverhalten unter 6000 amerikanischen Probanden durchgeführt wurde ergab, dass die ärztlich empfohlene Bewegungszeit von minimum zweieinhalb Stunden pro Woche, von fast allen Hundehaltern eingehalten wurde. Das ergibt sich nicht nur aus dem täglichen Gassigehen. Auch zu Hause bewegen sich Hundehalter mehr, weil sie immer wieder von ihrem Tier zum spielen oder streicheln aufgefordert werden. Zudem müssen sie für Futter, Gesundheitsfürsorge und Pflege ihrer Vierbeiner sorgen, was in der Regel ebenfalls mit Bewegung verbunden ist. Knapp siebeneinhalb Millionen Hunde leben in deutschen Haushalten. Die gesundheitlichen Unterschiede zwischen Menschen mit und ohne Hund sind so groß, dass man Hunde in Apotheken verkaufen müsste.

3 Gedanken zu „Hundehalter leben gesünder

  1. Jasmina

    Der letzte Satz ist gut 🙂 Bei uns leben zwei mittlere bis große Hunde – die 2,5 Stunden Bewegung schaffen wir locker an einem Tag. Unsere Ältere ist nun seit drei Jahren bei uns und ich kann bestätigen, dass ich seitdem nur noch ein einziges Mal beim Arzt war (Zahn-OP 🙂 ).. ansonsten gehören langwierige Rückenschmerzen und die üblichen Erkältungen vor allem im Winter nun der Vergangenheit an. Wahrscheinlich härtet das Gassigehen bei Wind und Wetter mehr ab, als ich dachte. Was mir aber auch wichtig ist, ist dass unsere Hunde fit bleiben. Wir gehen deswegen im Frühling und im Herbst auch gern mal zusammen joggen oder schwimmen im Sommer recht viel gemeinsam.

    Viele Grüße
    Jasmina

  2. Helen

    Hallo, ein toller Artikel! Als Hundehalter bin ich damit 100% einverstanden – Hund und Bewegung sind immer zusammen und das ist ja super;)

    Liebe Grüße,
    Helen

  3. Leonie

    Ich habe gelesen, dass Hunde das Gesundheitssystem um – oh, jetzt muss ich raten – ich glaube 2Mrd jährlich entlasten, allein nur weil Hundehalter 7% weniger zum Arzt gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.