Forum

Notifications
Clear all

Hund aus Tierheim  

  RSS
Alex
 Alex
(@admin)
Mitglied Admin

Mein Freund und ich haben uns entschlossen einen Hund anzuschaffen, da ich Mitleid mit den Tieren im Tierheim habe soll es auch ein Hund aus dem Tierheim werden. Im Internet habe ich bereits auf diversen Tierheim Seiten nach deren Angebot geschaut und auch einen gefunden der uns zusagt. Ein Labrador Mischling, etwa 2-3 Jahre alt, wurde wohl gefunden. Stimmt es das Mischlinge teilweise weniger Anfällig in Bezug auf Krankheiten sind als Rassehunde? oder ist das Kneipengerede? Hinzu kommt das wir im vierten Stock wohnen, dass würde für den Hund bedeuten das er jedesmal 60 Stufen rauf und runter laufen muss. Ist das noch in Ordnung oder schon zuviel wenn man im Schnitt 3-4x mit ihm raus geht.

Zitat
Veröffentlicht : 01/11/2010 11:29 am
Alex
 Alex
(@admin)
Mitglied Admin

Also ich finde eure Entscheidung super. Mischlinge sind eher weniger anfällig für Krankheiten. Bei Rassehunden passiert das öfter durch Überzüchtung etc., also das ist mein Wissensstand. Sollte ich da falsch liegen dann korrigiert mich gerne 🙂 . Ich denke nicht das es dem Hund was ausmacht wenn er 60 Stufen läuft ihr solltet nur daran denken was ist, wenn er mal krank ist und ihr ihn tragen müsst. Wir hatten das mit unserem schon und er wiegt nur 20 Kilo und wir wohnen in der 3. Etage. hund-rennt

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/11/2010 1:58 pm
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast

Hmmm... gerade wenn Labrador mit drin steckt, wär ich vorsichtig mit vielen Stufen. Es kann jeder Hund krank werden, ob Mischling oder nicht. Wir haben auch einen Mischling (und dachten, die sind weniger anfällig) und haben das erste halbe Jahr über 1000 Euro Tierarztkosten bezahlt...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 02/11/2010 7:12 am
Alex
 Alex
(@admin)
Mitglied Admin

Das rauftragen kann dann mein Freund übernehmen wenn der Hund mal nicht kann laut-lachen 

Ist ein Labrador denn besonders anfällig was Stufen angeht? ich hab heute erfahren mit was er gekreuzt wurde und zwar mit einem Somojeden (was auch immer das ist). 1.000euro in einem halben Jahr an Tierarztkosten ist auf jedenfall mal eine Ansage, wenn es nicht jedes Jahr so läuft dann ist das sicherlich bezahlbar, aber auf Dauer einmal im Jahr einen 1000er extra hinlegen nur für den Tierarzt ist schon stark.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 02/11/2010 1:15 pm
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast

Labrador und Golden Retriever haben (Dank der Hochzüchtung) oft Probleme mit Gelenkfehlstellungen (Hüfte, Ellbogen) und Arthrose. Aber wenn der Somojede durchschlägt, ist er ja vielleicht etwas kleiner...??

Ich bin in der Hinsicht sehr vorsichtig, weil Ella auch ein halber Retriever ist. Wenn ich mehr als dreimal rausgehe, trag ich sie zumindest runterzu. Und ich wohn im 2. OG. Wir haben u.a. eine Wohnung abgelehnt, weil sie im 4. Stock lag und wir Ella das nicht zumuten wollten (Treppenhaus war auch sehr eng).

Die 1000 Euro waren "nur" wegen einer Blasengeschichte... gassiDiesen Winter wird sie eingepackt zufrieden

AntwortZitat
Veröffentlicht : 03/11/2010 2:55 pm
Alex
 Alex
(@admin)
Mitglied Admin

Ja er ist etwas kleiner als ein normaler Labrador. Ich hab mal das Bild vom Tierheim hochgeladen, hat zwar wenig Aussagekraft, aber dann sieht man auch um wen es genau geht zwinker

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 04/11/2010 11:41 am
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast

Hübscher Kerl! Wenn auch etwas dick, oder ist das alles Fell?

Habt ihr die Tierheimmitarbeiter schonmal zu der Problematik befragt?

Wenn sich das als Speck und nicht als Fell herausstellt, würd ich ihn dringend abspecken lassen !! Und viel Sport, Laufen/Schwimmen/Spielen mit anderen Hunden etc., was die Muskulatur um die Gelenke kräftigt und die Gelenke auch mal entlastet (schwimmen). Wenn ihr die Treppen langsam geht, geht das. Er ist ja auch nicht mehr im Wachstum, sollte also zu machen sein.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 08/11/2010 10:55 am
Alex
 Alex
(@admin)
Mitglied Admin

Ja er ist schon etwas moppelig, aber da wir selbst viel Sport machen kommt dem Hund das sicherlich auch zu gute wenn er dann öfter mal Bewegung bekommt. Wir werden diesen Monat im Tierheim vorbeischauen und mit dem Hund auf Erstkontakt gehen und vielleicht mit ihm mal spazieren, ich weiß ja nicht so recht wie dort der Ablauf ist. Das Tierheim setzt sicherlich voraus das wir uns vorher schon erstmal in Ruhe kennenlernen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 08/11/2010 1:19 pm
Alex
 Alex
(@admin)
Mitglied Admin

unsrer hund ist aus dem tierheim!

ShellyBoy!alter-opa-der ältere

Auch unsere Neuzugänge:

Wonderblume – der verschmuste und Butterflywinken-die ehrgeizige

Meine Tante besitz auch zwei reizende Schätze:

Kiwidaumen-hoch-der nette und Whenjubel-die fröhliche!

Das ist gar nicht so schlimm, also nur dass sie nicht 100% reinrassig sind, aber egal…Probleme beim Gassi gehen gibt es auch nicht. hund-renntSie sind wie ganz normale Hunde, aber Kiwi ist ein Handicap und ShellyBoy und Butterfly konnten gerade so aus schlechter Haltung gerretet werden! haue

Hoffe ich habe geholfen,

das Leben (deine Zukunft)

hund-zieht

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/10/2011 1:41 am
Share: