Feed auf
Postings
Kommentare

Zusammen mit unserem Welpen haben wir unterschiedliche Hundespielzeuge ausprobiert und wurden in diesem Bereich zu inoffiziellen Fachexperten. Leider konnten wir uns mehrfach „am eigenen Hundeleib“ überzeugen, dass manche im Handel erhältliche Produkte eine unbefriedigende Qualität aufweisen und sich gar nicht zum Spielen eignen! Einige Spielzeuge, vor allem aus Vinyl, würden wir sogar als gefährlich und voll ungeeignet für Hunde bewerten. So haben wir für unseren verspielten Welpen als einer seiner ersten Spielzeugen einen gelben Stachelball mit Gesicht und integriertem Quietschie geholt. Der rote Mund sah so verlockend aus, dass die Stella ihn innerhalb von wenigen Minuten abgebissen hat und dabei war, die einzelnen Teile zu verschlucken. Das Spielzeug ist sofort im Müll gelandet…

Ein Vinyl-Ei, das unsere Stella zu Ostern bekommen hat, musste sich mit dem Stachelball ein ähnliches Schicksal teilen. Es war von der Qualität her ähnlich enttäuschend – schon nach kurzem Kauen wurde ein Teil des Fußes abgeknabbert. Wir mussten das Spielzeug schnell wegnehmen, um Verschlucken von Teilen zu verhindern.

Wohlgemerkt sprechen wir hier von einem Welpen – mit den spitzen Milchzähnen. Ausgewachsene Hunde bekommen die Spielsachen vielleicht nicht sofort klein – vielleicht…

In unserer kleinen Hundespielzeugkollektion gibt es aber ein Kuscheltierchen, welches Stella vom ersten Tag an begleitet. Als wir gelesen haben, dass der Welpe sich am Anfang im neuen Zuhause sehr alleine fühlte und seine Geschwister vermisste, haben wir Stella ein Kuscheltierchen – einen alten Gockel – zum Knuddeln geschenkt. Es ist verwunderlich, dass ausgerechnet dieses Spielzeug, welches als kein Hundespielzeug erworben wurde, an sich unkaputtbar zu sein scheint. Obwohl der arme alte Gockel jeden Tag gezerrt, gebissen, gekaut und rumgeschleudert wird, hat er enorme Lebenskraft entwickelt und will seinen Löffel einfach nicht abgeben. Nach einer klitzekleinen OP am Bein geht es ihm wieder ausgezeichnet und er ist jeden Tag auf neue Abenteuer mit unserem kleinen Hunderäuber bereit. Übrigens – wir würden gerne den Hersteller dieses für alle Hundebesitzer empfehlenswerten Spielzeugs fündig machen! Schickt uns bitte Eure Tipps zu!

Und dann gibt es noch den allerliebsten Kong. Diesen haben wir uns als Prämie bei Zooplus ausgesucht und Stella hat ihn sofort lieb gewonnen. Der Kong ist sehr robust und hält jedes, auch sehr intensives Knabbern und Kauen sehr gut aus. Hier gibt es ein paar Eindrücke vom Spielen mit dem Kong 🙂

Auch ein Huhn aus Latex, das Tau und zwei andere kleine Quietschies hat unsere Stella mit der Zeit ans Herz geschlossen. Das Huhn ist zwar beim letzten Apportieren und Zerren verunglückt, wir werden aber auf alle Fälle ein neues holen, da das Preis-Leistung-Verhältnis bei diesem Spielzeug einfach stimmt und das Spielen unserem Hund viel Spaß bereitet. Weitere Details zu Stellas Erfahrungen mit Tauspielzeugen findet Ihr im Bericht „Knoten und andere Tauspielzeuge„.

 

Kommentar abgeben