Feed auf
Postings
Kommentare

Im April startete der weltweit erste Fernseh-Sender für Hunde. Seitdem haben die Träger des Unternehmens eine Menge Resonanz erhalten. Tatsächlich ist der Zuspruch „viel besser als erwartet“, wie der Leiter der israelischen Produktionsfirma, Yossi Uzrad, erzählt. Schon im Juni soll deshalb der Kanal „Dog TV“ auch in den USA und weiteren Ländern ausgestrahlt werden. Der Hunde-Sender soll als „Dog-Sitter“ die Hunde beschäftigen. Dafür wurde das Programm nach wissenschaftlichen Erkenntnissen konzipiert, wie Yossi Uzrad, der zugleich der Erfinder des „Dog TV“ ist, versichert. Uzrad: „Meistens interessieren sich Hunde mehr für ihre Herrchen als fürs Fernsehen. Aber wenn man sie alleine lässt, dann finden sie Fernsehen unterhaltsam.“ Um dies zu unterstützen werden Filme mit Themen gezeigt, die Hunde interessieren – vor allem andere Hunde und einfache, für Hunde interessante Bewegungsabläufe. „Dog-TV“ soll dem Hund natürlich nicht den Spaziergang und das Spiel mit seinen Haltern ersetzen. Aber es kann die Eintönigkeit für Hunde etwas mildern, wenn die Besitzer für längere Zeit außer Haus sind. Bereits jetzt lassen viele Hundehalter für ihren Vierbeiner den Fernseher oder das Radio laufen, so dass der Hundesender eigentlich nur eine folgerichtige Verbesserung für den Hund ist.

Kommentar abgeben